Die neue AC500 mit oder ohne Akku oder Solarmodul werden bei Indigogo von Bluetti (US) mit Riesenrabatten gelauncht.

https://www.indiegogo.com/projects/bluetti-ac500-b300s-home-backup-power-station/x/24026476#/

Deutsche Kunden sollten aber genau rechnen ob sich das lohnt, da zu dem Dollarpreis noch 579$ Versandkosten drauf kommen und 19% den Zoll für Deutschland. (Das die vorab Entsorgungskosten nach BattG und ElektroG dazukommen ist unwahrscheinlich und wird vermutlich unter den Tisch fallen.) Weiterhin sollte beachtet werden, dass diese Akkus nicht mit dem Flugzeug transportiert werden und die Lieferung ca. 3 Monate in Anspruch nehmen wird. Ansonsten muss man sich bei Bluetti vermutlich keine Sorgen machen, dass das Projekt scheitert und wird sicher nach einiger Zeit seine Ware erhalten. Menschen die das Gerät dringend benötigen können in Summe vermutlich 300-500€ sparen, im Vergleich zu den vermutlich Mitte 2023 in Europa erhältlichen Versionen.

Die AC500 ist ein Leistungsmonster und der B300 Akku ist im Vergleich dazu lächerlich klein und wird in ca. 30 Minuten bei voller AC500 Leistung leer gezogen sein. Mehrere Akkus machen also Sinn, hier sollte der Anwender jedoch prüfen ob ein klassischer größerer Haussolarakku ggf. nicht wesentlich günstiger kommt.
Wer jedoch z.B. eine Berghütte hat, die mit dem Auto nicht zu erreichen ist, kann die AC500 und die zusätzlichen Akkus mit jeweils 20-30kg mit Hand hochtragen und sich so an unzugänglichen Orten ein Kraftwerk (z.B. für schwere Werkzeuge) schaffen, was einer gewöhnlichen Haussteckdose mit fast 2000 Watt mehr überlegen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.