Wenn die Kalibrierung der Delta pro ein Problem hat äußert sich dies durch:

  • Die Akku-Kapazität scheint deutlich geringer
  • Gerät scheint sich schnell zu entladen
  • Delta pro und die angeschlossene Zusatzbatterie sind mehr als 10 % unterschiedlich entladen

Möglicherweise gibt es dann ein Problem mit der Kalibrierung des BMS und dem Cell-balancing.

Das Problem kann wie folgt behoben werden:

  1. Firmware aktualisieren auf die neueste Version, da mehrere Balance-Probleme in der neuesten Firmware behoben wurden. Der Berechnungsalgorithmus für Zellgleichgewicht und Ladezustand wurde einige Male aktualisiert, um Nutzungsszenarien auszugleichen, die ein Ungleichgewicht verursacht haben.
  2. Laden Sie die Powerstation zu 100 % auf, bis der Ladevorgang beendet ist und ein paar Minuten länger.
  3. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, setzen Sie das BMS zurück
    3.1 alle Geräte, Stecker und Solarmodule vom Gerät trennen
    3.2 drücken Sie die Ein/Aus-Taste so lange, bis auf dem Display „Aus“ angezeigt wird
    3.3 und schalten Sie die Powerstation wieder ein, aber halten Sie die Ein/Aus-Taste für weitere 10- 15 Sekunden gedrückt.
  4. Danach die Powerstation wieder ausschalten und für einige Stunden oder über Nacht ruhen lassen / Nicht benutzen / Nicht Anschalten. Damit wird das interne Cell-Balancing ausgelöst und das BMS versucht die einzelnen Zellen in der Spannung auszugleichen / auszubalancieren – dieser Vorgang benötig mehrere Stunden.
  5. Aufladen auf 100% und ganz normal verwenden.

Sollte die oben geschilderte Prozedur das Problem nicht gelöst haben, kann sie noch mal wiederholt werden. Treten die oben genannten Probleme dann immer noch auf, liegt vermutlich ein tatsächlicher Zellschaden oder Verschließ vor. Dann sollte man das Geräte schnellstmöglich reklamieren, weil sich mit der Zeit dieser Schaden in den meisten Fällen verschlimmert.

Ansonsten sollten alle Powerstation regelmäßig auch mal ganz voll geladen und ganz entladen werden, also ein voller Zyklus, damit das BMS weiß wann die Batterie ganz leer und ganz voll ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert