Bei der Entscheidung zwischen einer Solartasche und einem Solarkoffer gibt es einige einige Überlegungen, die man vorher anstellen sollte. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, je nach Verwendungszweck, Mobilität, Leistung und Lagerung. Als Faustregel sind Solartaschen bei gelegentlicher Nutzung in Notfällen zu bevorzugen, Solarkoffer sind für die dauerhafte Nutzung z.B. im Campingbereich langlebiger und leistungsfähiger.

Solartasche

Solar-Generatoren.de Tasche

Vorteile:

  1. Portabilität: Solartaschen sind in der Regel leichter und einfacher zu tragen als Solarkoffer. Sie sind ideal für Wanderungen, Camping und andere Outdoor-Aktivitäten, bei denen Gewicht und Platz eine Rolle spielen.
  2. Flexibilität: Viele Solartaschen sind faltbar und können leicht in einem Rucksack oder einer Tasche verstaut werden. Größere Solartaschen lassen sich auch oft leichter verstauen im Camper.
  3. Einfache Handhabung: Sie lassen sich schnell auf- und abbauen, was sie praktisch für den schnellen Einsatz macht.

Nachteile:

  1. Leistung: Solartaschen haben oft eine geringere reale Leistung im Vergleich zu Solarkoffern, was bedeutet, dass sie länger brauchen, um Geräte aufzuladen. (Diese liegt u.a. an der schlechteren Wärmeabfuhr durch die Stoffumfassten Module)
  2. Haltbarkeit: Sie sind weniger robust und sind anfälliger für Beschädigungen bei rauer Handhabung. Auch sind sie nicht dauerhaft UV-fest und deshalb nicht für die dauerhafte Nutzung geeignet. Bei Feuchtigkeit z.B. über Nacht sollten sie reingestellt werden, da sich sonst recht schnell Grünspan bildet.
  3. Durch ihr geringes Gewicht sind die Solartaschen relativ anfällig bei stärkeren Böen und nicht so windfest wie die Solarkoffer.

Solarkoffer

Vorteile:

  1. Leistung: Solarkoffer haben oft eine höhere reale Leistung und können größere Geräte effizienter aufladen. Sie bestehen teils aus klassischen Echtglas-Solarmodulen, die kühler laufen und bringen deshalb in der Praxis mehr Leistung als vergleichbare Solartaschen.
  2. Robustheit: Sie sind in der Regel stabiler und widerstandsfähiger gegen physische Belastungen und Wetterbedingungen. Solarkoffer mit Echtglasmodulen haben weiterhin eine potentielle Lebensdauer von 20 Jahren und mehr
  3. Zusatzfunktionen: Einige Solarkoffer kommen mit zusätzlichen Anschlüssen, was sie vielseitiger macht. Wir haben unseren bewährten Solarkoffer beispielsweise zum superrobusten SolarCampingTisch weiterentwickelt.
SolarCampingTisch

Nachteile:

  1. Größe und Gewicht: Solarkoffer sind schwerer und sperriger, was den längeren Transport (z.B. zum Strand) umständlicher macht.

Anwendungsszenarien

  • Für Outdoor-Aktivitäten (z.B. Wandern, Trekking, Zelten): Eine Solartasche wäre aufgrund ihres geringen Gewichts und der einfachen Handhabung besser geeignet.
  • Für Camping, im Garten, Zuhause oder lange Aufenthalte an einem Ort: Ein Solarkoffer könnte hier aufgrund seiner höheren Leistung und Robustheit die bessere Wahl sein, denn er kann einfach stehen gelassen, angeschlossen werden und kann auch bei Feuchtigkeit und Regen stehen gelassen werden.
  • Für den Notfalleinsatz oder als Teil eines Notfallkits: Beide Optionen können nützlich sein, aber eine Solartasche bietet mehr Mobilität und Flexibilität.

Letztendlich hängt die Entscheidung davon ab, welche Kriterien für Dich am Wichtigsten sind und in welchem Kontext du die Solartechnologie einsetzen möchtest. Wir führen 200 Watt bis 400 Watt Solartaschen und auch Solarkoffer, bevorzugen jedoch die Echtglas-Solarkoffer, weil sie mit über 20 Jahren eine vielfach längere Lebenserwartung haben und somit wirtschaftlich sowie ökologisch vielfach günstiger sind als die „kurzlebigen“ Solartaschen, deren Lebenserwartung je nach Nutzung zwischen 2 und 5 Jahren liegt bei häufiger Nutzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert