Die AC200P mit ihrem digitalen Display ermöglicht dem Nutzer technische Fehler eindeutig zu erkennen. Mit der Ausgabe von 55 möglichen Fehlern kann der Nutzer genau prüfen was das Problem ist und es gezielt beheben.
Nachfolgend die Bedeutung der einzelnen Fehler und wie man Sie beheben kann. Sollten bei Ihnen Störungen auftreten freuen wir uns über Ihre Nachricht, gerne auch wie Sie den Fehler behoben haben.

EnglischGerman 1Abhilfe
001. PV/Car Over Voltage001. Überspannung am PV/Kfz-Ausgang
002. PV/Car Low Voltage002. Unterspannung am PV/Kfz-Ausgang
003. PV/Car Over Current003. Überstrom am PV/Kfz-Ausgang
004. DC Output Short Circuit004. Kurzschluss am DC-Ausgang
005. Adapter Over Voltage005. Überspannung am Netzteil
006. Adapter Low Voltage006. Unterspannung am Netzteil
007. Adapter Relay Failure007. Netzteilrelaisfehler
008. Adapter Over Current008. Überstrom am Netzteil
009. 12V/3A DC Output Over Current009. Überstrom am 12V/3A-DC-Ausgang
010. USB/PD/Wireless DC Output Over Current010. Überstrom am USB-/PD-/Kabellos-/DC-Ausgang
011. 12V/10A DC Output Over Current011. Überstrom am 12V/10A-DC-Ausgang
012. 12V/30A DC Output Over Current012. Überstrom am 12V/30A-DC-Ausgang
013. DC Output Over Voltage013. Überspannung am DC-Ausgang
014. DC Output Failure014. DC-Ausgangsfehler
015. DC Output Relay Failure015. DC-Ausgangsrelaisfehler
016. BUS Start Failure016. Bus-Startsfehler
017. INV Start Failure017. Wechselrichter-Startfehler
018. BUS Low Voltage018. Unterspannung im BUS
019. BUS Over Voltage019. Überspannung im BUS
020. INV Low Voltage020. Unterspannung im Wechselrichter
021. INV Over Voltage021. Überspannung im Wechselrichter
022. INV Low Frequency022. Unterfrequenz im Wechselrichter
023. INV Over Frequency023. Überfrequenz im Wechselrichter
024. INV Over Current024. Überstrom im Wechselrichter
025. Battery Over Voltage025. Überspannung in der Batterie
026. Battery Low Voltage026. Unterspannung in der Batterie
027. Battery Disconnected027. Batterie nicht verbunden
028. Fan Error028. Fehler am Kühlgebläse
029. NTC Error029. Fehler mit dem NTC
030. Calibration Failure030. Kalibrierungsfehler 
031. INV Over Load031. Wechselrichterbelastung zu hoch 
032. INV Output Short Circuit032. Kurzschluss am Wechselrichterausgang
033. SPI Communication Error033. SPI-Kommunikationsfehler
034. BMS Communication Error034. BMS-Kommunikationsfehler
035. EEPROM Read_Write Error035. Lese-/Schreibefehler im EEPROM
036. DSP Parameter Misconfiguration036. Fehlkonfiguration beim DSP-Parameter
041. BMS Temperature Error041. BMS-Temperaturfehler
042. BMS Over Voltage042. BMS-Überspannung
043. BMS Low Voltage043. BMS-Unterspannung
044. BMS Over Current044. BMS-Überstrom
045. BMS Precharge Failure045. BMS-Vorladeversagen
046. BMS Output Short Circuit046. Kurzschluss am BMS-Ausgang
050. Adapter Locked050. Netzteil gesperrt
051. AC Output Locked051. AC-Ausgang gesperrt
052. 12V/3A DC Output Locked052. 12V/3A-DC-Ausgang gesperrt
053. USB/PD/Wireless DC Output Locked053. USB-/PD-/Kabellos-/DC-Ausgang gesperrt
054. 12V/10A DC Output Locked054. 12V/10A-DC-Ausgang gesperrt
055. 12V/30A DC Output Locked055. 12V/30A-DC-Ausgang gesperrt

76 Meinungen zu “AC200P Max Fehlermeldungen

    • Seb sagt:

      Sind Solarmodule angeschlossen?
      Wenn ja wie viele? (Wie viel Volt in Reihe?)

      Ist bei den Einstellungen das Laden auf PV eingestellt und nicht auf Car?

    • Seb sagt:

      Schwierig, das ist meist eine Tiefentladung wo sie als Schutz abschaltet um den Akku zu schützen.
      Mit etwas Glück kann man sie am Netzgerät in warmer Umgebung 1-2 Tage dran lassen und hoffen, dass sie wieder lädt. Ansonsten muss sie eingeschickt werden um den Akku zu überprüfen und manuell zu aktivieren.

        • Seb sagt:

          Hallo,
          das klingt nicht gut.
          Kann es sein, das die AC200Max leer war und dann leer lange stehen gelassen wurde, so dass sich der Akku tiefentladen hat?

          Du kannst versuchen in einer möglichst warmen Umgebung (35 Grad z.B. im sonnigen Auto) mit einem 200 Watt Solarmodul oder Zigarettenanzünder, langsam zu laden und hoffen das der Akku aus der Unterspannung in den normalen Bereich springt und dann langsam anfängt zu laden. (Bei Wärme erhöht sich die Spannung des Akkus kurzzeitig.)
          Dann noch 1-2 Stunden so weiterladen lassen und direkt bei normaler Temperatur möglichst langsam ganz voll Laden mit Solar oder nur dem Netzteil.

          Das ganze bitte unter ständiger Beobachtung und möglichst feuerfester Umgebung
          Wenn das BMS den Akku abschaltet ist das eine Schutzabschaltung um den Akku zu schützen, damit keine Schäden entstehen. Es kann auch eine Zelle defekt sein. Die AC200Max hat einen LiFePo4 Akku – von daher ist es unwahrscheinlich dass es brennt, aber der Akku kann stark Rauch abblasen (giftig).

          Das Geräte sollte auch beim späteren Laden und Nutzen noch genau beobachtet werden um sicher zu stellen der Akku ok ist und es keine Zellschäden gibt. Wir drücken Dir die Daumen.

          Generell geht die AC200 niemals leer abstellen, immer mit mindestens 80% einlagern und alle 2-3 Monate die Spannung prüfen und ggf. Nachladen.

          • Diemo Steinfuhrt sagt:

            Hallo
            Meine BLUETTI 200 Max lässt sich nicht einschalten und auch nicht laden. Was kann ich tun?

            Mit freundlichen Grüßen

            • Seb sagt:

              Hallo Diemo,
              bitte mehr Details was vorher passiert ist mit der Powerstation, sonst ist es schwierig eine Aussage zu treffen. Eventuell ist sie nur tiefentladen, weil lange unbenutzt?

        • Gerd Thiede sagt:

          Hallo,
          Ich habe 2 60W PV Module in Reihe am PV Eingang über das mitgelieferte Kabel angeschlossen, funktionierte 2 Tage einwandfrei und jetzt geht nichts mehr.
          Gerät wird zwischenzeitlich nicht ausgeschaltet .
          Ist auch PV aktiviert.
          Spannung von 38V kommt am PV Stecker an
          Ist evtl. der MPPT Regler defekt?

          • Seb sagt:

            Hallo,

            wie ist denn das Wetter?
            Das sind arg kleine Module für die AC200P.
            Es kann sein, dass die wetterbedingt, verschmutzt zu wenig Arbeitsspannung liefern. 38 Volt werden ohne Last sein – die Arbeitsspannung liegt vermutlich drunter und dann hat die AC200P Probleme. Am Besten noch ein 3. Modul in Reihe schalten oder besser gleich große Module besorgen. Die AC200P hat einen relativ hohen Standbyverbrauch, so dass 200 Watt Minimum sein sollten.

            Sonnige Grüße

  1. Birgit Oechs sagt:

    hallo, mein AC200P zeigt keine Fehlermeldung an, PV Input wurde immer weniger über 1 Monat hindurch, Paneele und Kabel funktionieren. PV Input ist immer Null.
    kann man das Gerät resetten?

    • Seb sagt:

      Hallo,
      haben Sie einen Spannungsprüfer , Amperemesser, Multimeter um die Paneele zu prüfen?
      Bitte schreiben Sie kurz welche Paneele Sie haben und wie viele davon.
      Welche Spannung liegt an den Paneelen an und wieviel Ampere Kurschlussstrom (Achtung die günstigen Multimeter können nur maximal 10 Ampere messen)

      Ansonsten ist eine Abnahme zum Herbst hin bei dem aktuellen Wetter normal, da die Sonne nicht mehr so stark ist. Ihre Fehlerbeschreibung deutet auf einen Fehler der Solarmodule hin. Wenn diese beschädigt sind Haarrisse haben oder Feuchtigkeit eindringen kann, nimmt die Leistung stetig ab bis nix mehr kommt. Spannung kann man da teils noch messen, welche aber sofort zusammenbricht wenn Leistung fliesen soll.

  2. Patrik Fuchs sagt:

    Hallo
    Meine AV200P Max zeigt einen Fehler „Fehler in der NTC“ wie kann ich den Fehler behebe
    schon mal Danke für die Hilfe

    • Seb sagt:

      Hallo, das müsste der Temperatursensor sein. War es sehr kalt?
      Bitte probieren die AC200 in einen Raum mit 15-25 Grad eine Stunde stellen und dann die Maschine einschalten, wenn der Fehler verschwindet, war der Niedertemperatur- oder Hochtemperaturschutz eingeschaltet.
      Wenn der Fehler nicht verschwindet ist es ein Defekt, dann am Besten Foto und Seriennummer an die Support-Abteilung von Bluetti senden (auf englisch) service (at) bluettipower.com

    • Seb sagt:

      Dann gibt es einen echten Defekt an den Temperatursensoren (Kabel lose, defekt, oder muss neu kalibriert werden) – dann am Schnellsten direkt an Bluetti wenden

      • Manuel Lippert sagt:

        Hallo,
        woran kann es liegen, dass über PV & 12V Kfz-Stecker nicht mehr geladen wird. Bisher hat beides immer funktioniert und an der Verkabelung etc. wurde seitdem nichts geändert.
        Die Punkte am Display laufen, aber die Wattladeleistung steht nur mehr bei 0 (das war ab und zu bei PV der Fall, nie aber beim Car-Lademodus).
        Grüße Manuel

        • Seb sagt:

          Hallo Manuel,

          kannst Du prüfen ob das Kabel (letzte Stück vor der AC200) und der Stecker in die AC200 sauber ist und Strom durchlässt?
          Wenn die Punkte laufen, wird Ladespannung erkannt und der MPPT Regler versucht zu regeln, bekommt es aber scheinbar nicht hin.
          Wir würden schätzen, dass entweder das Kabel defekt ist (Kabelbruch, durchgeglüht oder schmutzige Kontakte (z.B. durch Funken beim Anstecken, Feuchtigkeit) – wenn am Kabel alles sauber ist, wird der integrierte MPPT defekt sein (Reparaturfall zum Einsenden)

  3. Patrik Fuchs sagt:

    Hallo Seb
    wollte dir nur sagen dass die Powerstation von bluetti_eur (Verkäufer) Komplett getauscht wird
    PS:danke für deine Hilfe
    Gruss Patrik

  4. Patrik Fuchs sagt:

    Hallo Seb
    Powerstation wurde heute erst Abgeholt 21.10.22 11Uhr 27 Zum Fehler haben sie nichts gesagt
    werde mal Nachfragen in ein Paar Tagen, Melde mich dann wieder
    Gruss Patrik

  5. Jochen sagt:

    Hallo,
    wollte mein neues mobiles Solarmodul testen und den Bulette ac200 aufladen. Zugegebenermaßen war die Sonnenstrahlung nicht üppig. Es wurden ca. 40V angezeigt – keine elektrische Leistung. Es wird der Fehlercode 001. Überspannung am PV/Kfz-Ausgang ausgewiesen. Was bedeutet das?

    • Seb sagt:

      Hallo,

      keine Sorge. Einfach in den Einstellungen bei Ladeeingang von Car auf PV einstellen.
      Manche AC200Max werden seltsamer Weise mit der Car Ladeeinstellung ausgeliefert.

      Sonnige Grüße

  6. Uwe Krieger sagt:

    Hallo
    Ich habe mir den Bluetti EP 500 pro zugelegt. Es kommt aber jeden Tag mindestens einmal die Störung 008 OCP Überspannungsschutz Hardware. Habe mit von 10 bis 5 Ampere Ladestrom schon alle Einstellungen probiert. Das Gerät zeigt zwischen 232 bis 234 Volt an.
    Gruß Uwe

    • Seb sagt:

      Hallo Uwe,
      das hier ist der Beitrag für die AC200Max – aber auch bei der EP500pro ist es theoretisch derselbe Fehler.
      Tritt der Fehler auch nach dem Neustart des Gerätes auf?

  7. Uwe sagt:

    Danke Seb
    Ich weiß das es hier eigentlich um den AC 200 Max geht aber da es die selbe Firma ist ist sind es vielleicht auch die selben Probleme. Der Fehler tritt auch nach dem Neustart auf . Würde es etwas bringen wenn mal mit einem Regler die Voltzahl heruntersetzt oder schädigt das dem Gerät ?
    .

    • Seb sagt:

      Hallo Uwe,
      die AC200 hat ein externes Netzteil und die EP Serie ein Integriertes.
      Wir sind uns nicht ganz sicher ob die Fehlercodes ähnlich sind, ähnlich erhoben werden.

      Ein Regler der bei 3000 Watt Ladeleistung die Spannung runtersetzt dürft teuer sein. 235 Volt sind eigentlich auch nicht zu viel.
      Wenn der Fehler bei Dir kommt, wird dann irgendwas abgeschaltet?
      Kann es sein, dass der Fehlercode nur dann angezeigt wird wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist?

      Ich mach hier mal einen Beitrag für die Zukunft für die EP Serie:
      https://solar-generatoren.de/ep500-pro-fehlermeldungen/

  8. Patrik Fuchs sagt:

    Hallo Seb
    Ich bekamm eine andere Powerstation AC200Max ,aber keine Neue sonden es war ein Rückläufer der eben fals defekt war
    danach stellt ich meine Wünsche vor, eine Neue Box oder Kaufpreis zurück
    ja es kam keine Box mehr da für kamm der Kaufpreis zurück
    Keine aussage zum Fehlercoode das sind alle nur kleine Händler die haben keine Anung sie Kaufen alle bei einer Firma die in China ist
    PS: ein mal und nie wieder das ging hin und her bald zwei Monate
    Gruss Patrik

    • Seb sagt:

      Freuen uns über Deine Rückmeldung, sorry das es bei Dir so gelaufen ist. Sagen wir mal so, es ist relativ kompliziert mit Poweroak/ Bluetti im (seltenen) Reklamationsfall umzugehen auch für uns. Aktuell gibt es noch kein Reparaturzentrum in Deutschland, da bleibt einem als Händler oft nur die Erstattung. Kleinere Bugs, Reparaturen fixen wir aber wenn Ersatzteile benötigt werden ist es aktuell schwierig.
      Die meisten Fehler sind Softwarefehler, kleine Herstellungsfehler (oft Display oder Temperatur), aber wenn die Bluettis sauber funktionieren, laufen sie eigentlich zuverlässig und fehlerfrei bisher.

  9. Patrik Fuchs sagt:

    Hallo Seb
    Ja Ich hatte nicht das Glück ich hatte zwei Geräte die defekt waren
    werde mir ein anders Gerät suchen ,nur nicht aus China komment
    Gruss Patrik

  10. Olaf Guttzeit sagt:

    Hallo zusammen
    Ich habe eine poweroak AC 200P.
    Leider lädt sie nicht. Wenn ich sie an 230v anschließe und sie einschalte, geht das Display kurz an. Nach ca 1 Minute schaltet die Box sich wieder aus.
    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    • Seb sagt:

      Hallo Olaf,
      seit wann tritt der Fehler auf?
      Wie reagiert der silberne Einschalt Button? Welche Farbe hat er?
      Wie ist der Ladestand?
      Lässt sie sich sonst normal einschalten und nutzen?

  11. Mort Kuhnig sagt:

    Hallo, ich habe nun schon die zweite AC200MAX (zweite ist auf Garantie ein Austauschgerät) und auch diese hat den selben Fehler. Wenn ich abends das Gerät ausschalte und morgens wieder einschalte, habe ich, einen teils deutlich, veränderten Ladestand. (z.B. Abends 80% und Morgens 36% u.ä.)
    Woran könnte das liegen. VG. Mort

    • Seb sagt:

      Hallo Mort,
      Kannst Du was über Deine Nutzung schreiben?
      In der Regel passieren solche Fehler, wenn das Gerät nie richtig voll und nie richtig leer gefahren wird, sondern immer nur teilgeladen und entladen wird. Das BMS weiß dann nie ob es voll oder leer ist.

      Abhilfe kann sein:
      1. einmal 24 Stunden am Netz voll laden
      2. mit geringen Verbrauchern um die 100 Watt komplett leer laden bis sie sich abschaltet
      3. Wieder 24 Stunden am Netz voll aufladen.

      Und natürlich auch mal auf die letzte Software-Version via App updaten.

  12. Mort Kuhnig sagt:

    Hallo Seb, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die AC200MAX hängt bei mir momentan an einem Stromkreis für die Küche. (Kaffeemaschine, Toaster usw.) Im Frühjahr bis Herbst speise ich komplett ins Haus ein. (AC200MAX + 2 x B300) Funktioniert einwandfrei. Bis auf diese Problematik! Ich habe auch noch eine AC200P, welche ich ebenfalls intensiv nutze. Jedoch funktioniert diese absolut einwandfrei (ohne das die Füllstandsanzeige falsche Werte anzeigt). Geladen werden die Geräte über getrennte Solaranlagen. Auch das funktioniert sehr gut! Was mich etwas verwundert, ist, dass die AC200P dieses Problem nicht hat, obwohl beide Geräte ähnlich nutze. PS: SW ist aktuell. VG.

    • Seb sagt:

      Hallo Mort,

      mit wieviel Watt speist Du denn ins Haus ein?
      Kaffeemaschine, Toaster sind starke Verbraucher, die viel Leistung ziehen und so zu starken Akku-Spannungsschwankungen führen können, was es für das BMS schwer macht voll und leer zu beurteilen.

      Probiere mal 1. – 3 ob es dann besser wird.

      Interessanter Weise hat tatsächlich die AC200P solche Probleme häufiger.

      Ansonsten kannst Du je nach Software-Version mal schauen wie die Zellspannung der einzelnen Zellen im Akku ist.
      Ist eine da arg abweichend, kann es auch sein, dass die Batterie einen defekt hat.

  13. Mort Kuhnig sagt:

    Hallo Seb,
    ich habe zwei separate Stromkreise. Einmal die Einspeisung ins Haus. (natürlich alles 1-pfasig) und zum zweiten, eine separate Leitung, für die Küche. (Kaffeemaschine, Toaster usw. ) Das Haus macht meistens die MAX und die Küche die AC200P. Wobei die AC200P die größte Leistung (kurzzeitig) zu erbringen hat! Kaffeemaschine und Toaster nicht gleichzeitig, ist klar.
    Deine erste Frage; einmal 2200W Max und 2000W AC200P.
    Das mit der Zellspannung habe ich schon mal in YT gesehen, aber bei meiner MAX nicht im Menü gefunden?!
    Ich werde die MAX mal kompl. übers Stromnetz laden und mal einen ca. 100W Verbrauer dran hängen bis sie leer ist. Mal sehen …..
    VG.

    • Seb sagt:

      Hallo Mort,

      je nach Softwareversion ist die Zellspannungsanzeige leider nicht mehr verfügbar.
      Wir haben solche Akkuanzeigefehler bisher häufig bei Leuten die die Geräte nie richtig voll und nie richtig leer fahren, aber häufig kurz zwischenladen.
      Viel Glück.

  14. Bohny sagt:

    Hallo ich habe mir die Zusatzbatterie b230 für die AC 200P gekauft, leider wird diese nicht erkannt wenn ich am Display auf Solar umschalte.
    Am Solar Eingang werden nur 10 V Angezeigt am Kabel gemessen habe ich 48 Volt.

  15. Martin Weinhoffer sagt:

    Hallo, habe seit 3 Monate eine 200 max. Seit gestern funktionieren am Display die AC und DC Buttons nicht. Besser gesagt die darauffolgenden Ein Aus Buttons. Auch Reset nicht möglich. Über die Handyapp funktioniert es. was kann da sein. Danke.

    • Seb sagt:

      Hallo Martin,

      klingt nach einem Hardware Fehler. Stand das Display in der direkten Sonne?
      Du kannst vorsichtig versuchen ein bisschen das Display hin und her zu schieben ob der Kontakt wieder kommt, aber es klingt ehr nach nem Garantiefall zum einsenden.

      Sonnige Grüße

  16. Florian sagt:

    Guten Tag, meine AC200P verbaut in unserem Camper, schaltet seit zwei Tagen hin und wieder einfach allein den AC Output aus. Einziger Verbraucher der dran hängt ist ein 230V Kühlschrank.
    Es gibt auch keinerlei Fehlermeldung…

    • Seb sagt:

      Hallo Florian,
      hast Du ggf. den Energiesparmodus aktiviert?
      Dann schaltet sich der AC automatisch aus, wenn länger kein Strom gezogen wird.
      Sonnige Grüße.

  17. Marion Hampel sagt:

    Hallo,
    Wer kann mir bitte helfen?
    Ich habe die AC Poweroak mit drei passenden Paneelen.
    Heute lädt Sie das erstmal nicht. Alle Paneele sind ordnungsgemäß angeschlossen.
    Die Oak hat noch 26%. Sobald ich die Paneele zum Laden hinstelle geht die Oak von alleine an, jetzt garnicht.
    Mit Natzkabel lädt sie! Die Sonne scheint, aber die Punkte bewegen sich nicht zum aufladen. Hab alles versucht, ohne Erfolg. Sie steht auch auf PV!Kabel und Anschlüsse alle okay,… jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Fehlermeldung 01.
    (kann man die angesammelten Fehlermeldungen eigentlich löschen? Wenn ja,wie?
    Danke
    Marion

    • Seb sagt:

      Hallo Marion,

      Welches AC-Modell hast Du genau?
      Was sind denn Deine 3 passenden Panele?

      Sofern es eine AC200Max ist, bitte mal probieren ob ein einzelnes Panel funktioniert.

      Fehler 01 bedeutet PV Überspannung – was bei nur 3 Panelen eigentlich nicht sein kann (sofern es keine 60 Volt Module sind)

  18. Marion sagt:

    Hallo,

    ich habe auf Anraten die Poweroak bis auf 2% entladen und dann per Netzstecker auf 100% voll geladen. Jetzt wieder bis auf 9% entladen, dann die Paneele angeschlossen, aber es bewegt sich nichts!
    Die Paneele hatten ein paar Regentropfen abbekommen, doch davon kann es doch nicht sein.
    Fehler 001,..
    Ich weiß nicht weiter, sie lief immer gut.
    Danke
    Marion
    Es lädt einfach nicht. Alle Anschlüsse sind korrekt

    • Seb sagt:

      Hallo Marion,

      Das Batterie kalibrieren hat eigentlich nix mit dem Laden über Solar zu tun, aber wird nicht geschadet haben.
      Fehler 001 bedeutet meist, dass die Powerstation auf KFZ eingestellt ist (12 Volt) , aber vermutlich Solarmodule mit höherer Spannung angeschlossen wurden. Das muss in den Einstellungen auf Solar geändert werden.

      Kannst Du uns bitte mehr Details zu Deinen Solarmodulen geben?
      Wenn Du die AC200P hast, weißt Du das Du mindestens 35 Volt brauchst, damit die P Version die Solarmodule erkennt?
      Das bedeutet Du musst mindestens 2 kleineren Module in Reihe schalten, damit geladen werden kann. Einzelne 20 Volt Module funktionieren nicht.
      Sonnige Grüße

  19. Marion sagt:

    Ich habe mich mit der 001 Fehlermeldung vertan, das sind die Faults die es gibt und die Historie hatte ich gelöscht.
    Oh manno
    Marion

  20. Marion sagt:

    Hallo Seb,
    ja, ich habe 3 Solarpanele SP120 in Reihe geschaltet.
    Die Poweroak gibt ab, kein Problem und lädt auch über Netzkabel.
    Nur nicht mehr über Panele, Es funktionierte immer,… Die Punkte bewegen sich auch nicht, und alles steht auf null beim Laden. Es steht auch richtig auf PV und alle Kabel und Stecker sind in Ordnung.
    Gruß
    Marion

    • Seb sagt:

      Hi Marion,
      Vllt. ist auch nur eines Deiner Module defekt. Wenn Sie anging hat sie auf jeden Fall Eingangsspannung erkannt.
      Probiere mal folgendes und schalte nur 2 Deiner Panele in Reihe ob dann Ladung angezeigt wird.

      Wenn ein Modul defekt ist, kann es sein, dass die Spannung durchgeht, aber sobald die AC200 anfängt zu regeln bricht die Spannung ein, weil zu wenig Strom durch geht.

      Wenn das nicht funktioniert vllt. noch mal jemand anders fragen ob Du mit seinen Modulen testen kannst.
      Wenn dass dann nicht geht kann natürlich auch der Regler der AC200 defekt sein.

      (Falls Du ein Labornetzgerät hast mit über 35 Volt Spannung könntest Du natürlich auch damit einen Versuch aufbauen)

      Viel Erfolg.

  21. Marion sagt:

    Hallo Seb,

    Ein Paneel ist tatsächlich defekt, wir habe die mit einem Messgerät geprüft.
    Jetzt haben wir mit den zwei übrigen versucht und siehe da, die Oak springt an und es ist Ladebewegung.
    sie stand noch auf 88%, es ist nur teilweise Sonne da, nach 2 Stunden immer noch 88%, lädt nur 6%.
    Und nun?
    Das Defekte werde ich erstmal reklamieren.
    Gruß
    Marion

  22. Christine sagt:

    Hallo, meine Bluetti Powerstation AC 200 lädt normal auf, aber beim Entladen passiert es sehr oft (regelmäßig?), dass die Powerstation bei ca. 30 Prozent abstürzt. Woran kann das liegen? Das Batteriemanagement ist auf dem neuesten Stand …

    • Seb sagt:

      Hallo Christine,

      Bei starken Verbrauchern kann es vorkommen, dass bei 30% die Ströme so hoch werden, dass die AC200 abschaltet.
      Hast Du mal langsam ganz entladen (ca. 200 Watt) und langsam (Netzteil) vollständig geladen?
      Das klingt zunächst nach Kalibrierungsfehler, der Akku weiß nicht mehr, wann er ganz leer ist.

  23. Christine sagt:

    … das würde bedeuten, dass sich die Vorgänge erst allmählich normalisieren, nachdem das neue Update (für das Batteriemanagement) drauf ist? Sozusagen ein Lernprozess des Akkus? Eigentlich ist ja die Bluetti auf starke Verbraucher ausgelegt … z. B. der Wasserkocher mit 1700 Watt …

    • Seb sagt:

      Hi Christine,
      das hat mit dem Update nicht direkt was zu tun.
      Wenn die Powerstation immer im Schwebebetrieb betrieben wird (nie ganz leer oder ganz voll) oder sehr stark entladen oder geladen wird, dann weiß das BMS (Batterie Management System) nicht mehr wann der Akku ganz voll und ganz leer ist.

      Ja, die Bluetti ist für große Verbraucher ausgelegt, aber wenn Du bei relativ leerem Akku nen 1700 Watt Wasserkocher anschließt, kann es sein, dass die Ströme so hoch werden und die Spannung so stark einbricht , dass das BMS in die Schutzabschaltung geht, da es denkt der Akku ist leer.

  24. Christine sagt:

    Hallo Seb,
    danke für deine Orientierung; meistens ist das so, wie du das beschrieben hast, aber bei meinem Gerät scheint es einen Defekt mit der Anzeige zu geben. Inzwischen ist das Gerät drei Mal von 0 auf 100 SoC geladen worden; aber der Absturz findet immer noch bei 25 Prozent statt: in wenigen Sekunden auf Null. Mal sehen, was Bluetti dazu sagt …

    • Seb sagt:

      Was hast Du denn bei den restlichen 25% für Verbraucher angeschlossen? Wenn Du da einen Wasserkocher anschließt, kann das durchaus passieren. Bei 25% ist die Batterie-Spannung schon recht niedrig, wenn jetzt viel Leistung gezogen wird, steigen die Ströme sehr stark und die Spannung bricht ggf. stark ein, hier geht das BMS dann in die Schutzabschaltung. Wenn Du kleinere Verbraucher anschließt, dann sollte er langsamer % entladen und erst später komplett abschalten.

      Die Akkuanzeige sind immer Schätzwerte die von dem BMS errechnet werden anhand der Batteriespannung und der vorherigen Nutzung.

      Kannst Du bei Deiner Software Version, wenn Du auf die Prozent klickst, noch die einzelnen Zellen einsehen ob die alle eine ähnliche Spannung haben oder einzelne Zellen stark abweichen?

      500 Watt für die Entladung könnte ein wenig viel fürs Kalibrieren sein, so dass das BMS Schwierigkeiten hat. Wir empfehlen beim Entladen die 200 Watt nicht zu überschreiten, beim Laden sollten die 500 Watt im Rahmen sein.

  25. Christine sagt:

    Hallo Seb,
    danke für deine Rückantwort und deine Fragen. Momentan kümmert sich der Händler um die Powerstation; deshalb kann ich gerade nichts einsehen. Die Entladung fand kontinuierlich mit einer Belastung von 500 Watt statt. also ohne Wasserkocher … Ich dachte, es sei normal. dass der Energieverbrauch bis zum Schluss angezeigt wird. Da fällt mir ein: Ab den 25 Prozent SoC fiel der Akkuladestand in wenigen Sekunden auf Null – also nicht plötzlich.
    Ich habe einen Vergleich: Die EcoFlow 1600 zeigt den Verbrauch bis zum Schluss an.
    Nochmals herzlichen Dank für deine Tipps, deine Erklärungen und dein Interesse!
    Gruß Christine

    • Seb sagt:

      Hallo Christine,

      Du kannst mal probieren nach zu kalibrieren, also mit weniger als 200 Watt oder nur USB einmal richtig entladen und dann wieder ganz voll. Vllt. wird es dann besser das er nicht so stark einbricht bei 25%, weil der Akku besser weiß wann er voll und leer ist.

      Die Ecoflows haben unserem Gefühl nach immer die schöneren Werte in der Anzeige 😉 Wir haben Kunden die uns schreiben, dass ihre Ecoflows mit unseren starren Solar-Koffern mit deutlich mehr als der 200 Watt Nennleistung laden (was wir für recht unwahrscheinlich halten).

      Unserer Erfahrung nach liefern die „meisten“ Bluetti Modelle in der Praxis zuverlässiger und energiesparsamer, aber die Anzeige, App und Software sind leider weit weg von dem was Ecoflow aktuell bietet.
      AC200 Max ist meiner Meinung nach (noch immer) einer der Besten Solar-Generatoren, was Preis Leistung Qualität angeht. Mit denen haben wir ganz wenig Probleme und Reklamationen.

  26. Andreas Posselt sagt:

    Hallo
    Mein Power Oak (2000 W) schaltet den AC Ausgang hin und wieder trotz vorhandener Ladung und angeschlossenem Verbraucher von allein ab. Wie kann ich das verhindern?
    Gruß Andreas

  27. Sandra sagt:

    Hallo,
    das Display meiner AC200P stürzt ab.
    Nachdem ich meine Power Oak nun seit 1 1/2 Jahren problemlos nutze, funktioniert das Display seit Kurzem nicht mehr. Wenn ich die Power Oak einschalte, erscheint im Display für 2-3 Sekunden die Anzeige, dann wird der Bildschirm schwarz. Der Powerbutton bleibt dabei grün.
    Ich habe die Batterie für einige Zeit ausgeschaltet, dann wieder hochgefahren. Solarmodule ausgesteckt, laden über Netzteil… Immer wieder dasselbe: Beim Einschalten kurze Anzeige im Display, dann wird der Bildschirm schwarz.
    Was kann ich tun?
    Schöne Grüße, Sandra

    • Seb sagt:

      Hallo Sandra,

      vermutlich hast Du einen Schaden beim Display, was sehr ärgerlich ist bei einer P da sie noch keine App hat.
      Du kannst vorsichtig ersuchen mit dem Daumen das Display hin und her zu schieben. Mit etwas Glück geht es dann wieder, weil nur die Kontakte leicht lose oder oxidiert sind.

      Wenn das nicht hilft muss das Display leider getauscht werden.
      Sonnige Grüße

  28. Dieter Gerschitz sagt:

    Hallo, ich habe 2 AC200P gekauft die bei mir im Heizungsraum stehen. Aufgeladen werden sie von einem umsteckbaren Balkonkraftwerk. Ich kann die AC200P an mein Hausstromnetz anschließen und mit Netzumschalter von Netz auf Notstrom umschalten. Funktioniert prima. Was mich in letzter Zeit beunruhigt sind Meldungen von Akkubränden. Besteht hier eine Gefahr? Ich wäre Ihnen dankbar über Ihre Meinung.
    Mit lieben Grüßen. DG

    • Seb sagt:

      Hallo Dieter,
      die AC200P ist eine der ersten Powerstations mit LiFePo4 Akku Technik – diese sind unter normalen Umständen nicht zum brennen zu bringen, sondern blasen im akuten Fehlerfall nur Rauch ab. Potentiell bergen alle elektronischen Geräte eine gewisse Feuergefahr, aber ein explosiver Akkubrand wie bei Li-Ionen Akkus z.B. vom Fahrradakku, Escooter oder in kleinem Handy, Notebook – Akku ist nahezu ausgeschlossen.

      Das Betreiben, Lagern auf einer feuerfesten Unterlage ist dennoch immer von Vorteil. Wegen der hohen Leistungsabgabe macht es auch Sinn die Kabel auf Nagerschäden regelmäßig zu prüfen. 2000 Watt Leistung können natürlich Brände auslösen im Fehlerfall.

      Uns sind keinerlei Akkubrände der AC200 Serie bekannt – von den Premiumherstellern hatte Ecoflow da in der Vergangenheit mehr Probleme.

      Sonnige Grüße

  29. Dieter Gerschitz sagt:

    Hallo Seb,
    Vielen Dank für die gute Nachricht. Ich habe mir nämlich schon öffter darüber Gedanken gemacht und bin jetzt beruhigt und kann wieder „ruhig schlafen“. Gut das es diese Seite gibt.
    Mit ebenfalls sonnigen Grüßen.

  30. Katja sagt:

    Hallo Seb, ich erhalte beim laden mit Strom den Fehlercode 041. Die Ladung wird kurz angezeigt und dann pipt das Gerät und zeigt den Fehlercode 041. Gerät ist eine Powerbank von Kirron 200 AC. Vielen Dank.

    • Seb sagt:

      Hi Katja,

      steht das Gerät besonders warm oder besonders kalt (draußen sind ja gerade Null Grad)?

      Der Fehler kann folgende Ursachen haben:
      1. der Temperatursensor ist defekt oder falsch kalibriert, (das kam bei den ersten Modellen häufiger vor).
      2. der Akku hat tatsächlich einen Defekt und wird zu heiß beim Laden (Vorsicht!!!)

      Wenn Du das Gerät bei uns gekauft hast bitte Bestellnummer, Rechnung, Foto vom Etikett mit Seriennummer und noch mal ausführlich den Fehler beschreiben und per E-Mail an uns senden und wir kümmern uns drum.
      Sonnige Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert